Meisterschaftsspiel Nr.5

U9 • 24. Mai • Bisher ungeschlagen in der Meisterschaft

Am letzten Freitag hieß unser Gegner SC Neheim U8.In einem spannenden aber fairen Spiel gewannen unsere jungs am Ende glücklich aber hochverdient mit 4:2.Wieder einmal mussten wir 2 Rückstände aufholen.Beide Teams zeigten ihr spielerisches können. 

Toll gemacht,weiter so!


Mc Donalds cup hüsten 2016- Vorschau Dorsten-cup

U9 • 24. Mai • U9 des SC Neheim toll präsentiert!

Bei sommerlichen Temperaturen präsentierten sich unsere jungs beim diesjährigen Mc Donalds cup in Hüsten hervorragend.Am Vorrundentag konnten wir uns als zweitbester für die Finalrunde am Sonntag qualifizieren,stärker war nur die Spvg.Stockum gegen die wir unglücklich 2:3 verloren. Am Sonntag liefen die jungs wie die Profis ins Stadion Große Wiese ein.Wir spielten im Viertelfinale gegen die jungs von Preußen Werl und mussten uns leider mit 0:2 geschlagen geben,2Schüsse -2Tore.Nach kurzer Enttäuschung überwog aber die Freude über den sehr guten 8.Platz und das man am Mc Donalds cup teilnehmen konnte.Super jungs,klasse Leistung.

Das nächste Highlight lässt auch nich lange auf warten,am letzten Wochenende vom Mai nehmen unsere jungs am Dorsten-cup 2016 teil.Dort werden wir uns gegen Topmannschaften  messen u.a.Alemania Aachen, Brakel,Dortmund-Mengede  usw.Wir freuen uns auf das 2tägige Event inkl.Übernachtung und hoffen das wir uns bestmöglich präsentieren können.Dank an unseren Trainerkollegen Robin Lienig für die weitergeleiteten Infos!


Party pur und Ehrungen für Meisterteams

1. Mannschaft • 23. Mai • 1:1 gegen Hünsborn - Auch C-Junioren steigen auf

Auch Petrus hatte lange ein Einsehen: Das Wetter hielt, ein kurzer heftiger Regenschauer konnte die Freude nicht trüben: Der SC spielte und feierte. Der Meister der Landesliga blieb auch im 28. Spiel in Folge ungeschlagen, erreichte ein 1:1 (1:0) gegen das starke Team aus Hünsborn. Das Tor für die Elf von Cheftrainer Alex Bruchhage erzielte ThymorFrank Schwarzenberg. Zuvor hatte die Reserve mit 0:3 (0:0) gegen den SV Bachum/Bergheim verloren.

All das wurde praktisch zur Randnotiz: Denn danach wurde gefeiert. Den Anfang machten die C-Junioren, die bereits am Samstag mit einem 4:0 gegen die FSV Werdohl den Aufstieg in die Landesliga perfekt gemacht hatten. Die Jungs wurden auf der Bühne geehrt, jeder musste einzeln die Stufen hinaufgehen, um interviewt zu werden. Für die Jungs und die Eltern ein unvergessliches Erlebnis. Eine solche Ehrung gibt es nur und ausschließlich beim SC!

Verabschiedet wurde Peter Kozok, zwei Jahre Trainer der Reserve. Für ihn waren es zwei „lehrreiche und schöne Jahre“, wie er auf der Bühne gestand. Kozok gehört übrigens der Meistermannschaft von 2003 an, die den Aufstieg in die damalige Verbandsliga schaffte.

Dann bestiegen Spieler, Betreuer und das Funktionsteam des Landesliga-Meisters von 2016 die Bühne. Die übereinstimmende Meinung: „Diese Mannschaft ist ein wunderbares, ja geiles Team.“ Der Aufstieg sei mehr als verdient. „Wer 28 Spiele in Folge nicht verliert, der hat keine Schwächen gezeigt“, sagte Bruchhage im Interview. „Dämpfer wie das 1:1 in Haspe sind Warnung zur rechten Zeit gewesen.“ Dann wurde gesungen und gefeiert.

 

 


Welch ein Fussballwochenende im Binnerfeld!

1. Mannschaft • 19. Mai • Landesliga-Meister wird gefeiert/A-Jugend kämpf um Big Points

Welch ein Fußball-Wochenende im Binnerfeld-Stadion! Volles Programm: Fußball, Feiern, Fröhlichkeit, aber auch totaler Fight. Der Reihe nach: Bereits am Samstag (21. Mai, 15 Uhr) kann unsere C1 Meister der Bezirksliga werden und wieder in die heiß ersehnte Landesliga zurückkehren. Ein Sieg gegen Werdohl - dann ist alles klar und der verdiente Lohn einer wunderbaren Saison. Das Trainer-Duo Martin Kreugel und sein Assistent Mehmet Kurt haben hervorragende Arbeit geleistet.

Am Sonntag geht es weiter: Um 9.15 Uhr spielen unsere A2-Junioren gegen die SG Langscheid/Enkhausen, Hachen-Hövel. Um 11 Uhr geht es dann zur Sache. Die A-Jugend muss gegen das Schlusslicht BSV Menden gewinnen. Es geht um den Klassenerhalt, momentan steht die Mannschaft von Trainer Osman Köse auf dem Relegationsplatz. „Den müssen wir verlassen, das ist unser Ziel“, sagt Köse.

Um 12.45 Uhr geht es für die Reserve im Spiel gegen Bachum/Bergheim um Prestige-Punkte. Es ist ein Derby gegen eine starke Mannschaft. Aber Peter Kozok und seine Jungs wollen es wissen. Kozok bestreitet sein letztes Heimspiel als Spielertrainer, er wechselt nach Lüttringen.

Um 15.15 kommt der MEISTER! Anpfiff gegen RW Hünsborn. Das wird ein schweres Spiel, Hünsborn ist im Aufwind, belegt derzeit Rang vier! Für den Chef ist klar: „Wir wollen unseren Fans ein gutes Spiel zeigen und gewinnen“, sagt Alex Bruchhage. Die Feierlichkeiten ruhen bis nach dem Abpfiff. Fehlen wird der verletzte Akhim Seber, Jonas Schmidt ist weiterhin Rekonvaleszent. Fraglich ist Georg Voß, Okan Güvercin ist wieder an Bord.

Nach dem Spiel wird gefeiert, der gesamte Verein ist eingeladen, eine Bühne wird aufgebaut, Musik, Ehrungen, Würstchen, Bier …  Was will man mehr? Vielleicht ein Tänzchen?


Westfalenliga wir kommen!

1. Mannschaft • 17. Mai • 1:0-Sieg in Erlinghausen sichert Meisterschaft

Welch eine Krönung einer überragenden Saison! Der SC ist Meister der Landesliga, Gruppe 2. Durch einen 1:0 (0:0)-Sieg in Erlinghausen sicherte sich die Mannschaft von Cheftrainer Alex Bruchhage den Meistertitel. Sylvio Meyer erzielte mit einem Freistoß-Hammer aus 35 Metern den Siegtreffer.

Es war ein Kampfspiel, das der SC annahm. Die Mannschaft spielte ohne den beruflich verhinderten Okan Güvercin.  Jonas Schmidt und Georg Voß fehlten ohnehin verletzt. Akhim Seber musste zum Pausentee verletzt passen. Nach dem Wechsel erspielte sich der SC eine deutliche Überlegenheit. Chancen gab es, das Tor wollte aber zunächst nicht fallen. Dann schlug Meyer zu … 

Nach dem Triumph vor 300 Zuschauern kannte die Freude der Mannschaft keine Grenzen. „Wir sind ein Team, wir sind verdient Meister geworden“, hieß es. „Landesliga, nie mehr Landesliga“, hallte es im Rund des Hans-Watzke-Stadions. Freudentänze, Umarmungen - die Mannschaft und die Fans waren außer Rand und Band.

Im Binnerfeldsportheim stieg dann eine große Fete. Die Mannschaft wurde mit Wunderkerzen empfangen, die Freude schäumte über. „Dies hat sich die Mannschaft verdient“, meinte SC-Vizepräsident Hans-Georg Schweineberg. Am kommenden Sonntag beim Spiel gegen RW Hünsborn soll der Aufstieg auch mit den Fans gefeiert werden.