Aktuelles

Nachholspiel beim heimstarken Lüner SV

1. Mannschaft • 25. April

Bruchhage mahnt: Wir müssen uns steigern

Gute Erinnerungen an 3:0-Hinspielsieg

Die Ansage ist klar und deutlich: „Wenn wir in Lünen punkten wollen, müssen wir uns im Vergleich zu Olpe steigern“, sagt SC-Cheftrainer Alex Bruchhage vor der Nachholpartie am Donnerstag (Anstoß 18.30 Uhr, Rasenplatz). „Beim 0:0 in Olpe fehlte in unseren Aktionen besonders das Tempo.“ Das soll in Lünen anders, sprich deutlich besser werden. „Wir müssen defensiv stabil stehen und offensiv unsere Qualität einbringen.“

... weiterlesen.


Wichtiger Punkt beim 0:0 in Olpe

1. Mannschaft • 22. April

Justin Schröter pariert Elfmeter

Bruchhage: Wir haben nicht gut gespielt

Aus dem erhofften und durchaus möglichen Sieg in Olpe und damit dem dritten dreifachen Punktgewinn hintereinander wurde nichts: Der SC spielte auf dem Olper Kreuzberg 0:0, unterm Strich aber eher ein Punktgewinn, wenn man die Ergebnisse der Konkurrenz betrachtet, die gegen den Abstieg kämpfen. Der SC liegt weiter auf dem achten Tabellenplatz, es sind weiter sechs Punkte Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz.

... weiterlesen.


Mit viel Selbstvertrauen nach Olpe

1. Mannschaft • 19. April

Bruchhage: Einstellung vom Spiel

gegen Wanne-Eickel bestätigen

Reserve spielt bei GW Arnsberg

Zwei Siege in Folge, wie das 4:1 in Brackel und das 4:3 gegen den ambitionierten DSC Wanne-Eickel, lassen parallel zum Wetter das Stimmungsbarometer deutlich steigen. „Wir fahren mit viel Selbstvertrauen zum Spiel nach Olpe“, sagt SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. „Wir werden uns im Kreuzbergstadion auf keinen Fall verstecken.“

... weiterlesen.


„Grande Spektakel“ beim 4:3 gegen Wanne"

1. Mannschaft • 15. April

Wunderbare Werbung für den Fußball

Mit Herz, Leidenschaft und Können

Bruchhage: Wir haben hochverdient gesiegt

Auch Reserve gewinnt gegen Endorf

War das ein Fußballspiel, das das Revierderby auf Schalke von der Spannung, Dramatik und dem Verlauf in den Schatten stellte. Wer beim 4:3 (1:1) des SC gegen den Titelaspiranten DSC Wanne-Eickel nicht im Binnerfeld war, SC-Fan ist, wird es bereuen. Es war eine Werbung für den Fußball und übertraf sogar die Vorahnung von SC-Cheftrainer Alex Bruchhage, der vor dem Spiel gesagt hatte: „Im Binnerfeld gibt es immer ein Spektakel. Das Spiel wird nicht 0:0 ausgehen.“ Da hat Bruchhage untertrieben: Sieben Tore sind gefallen, es hätten durchaus viel mehr sein müssen, vor allem für den SC, der - wie es Bruchhage ausdrückte - „mit Herzblut und Leidenschaft und dem fußballerischen Können“ - eine Topmannschaft verdient besiegte und „Standing Ovantions“ der 150 Fans erhielt. Auch Wannes Trainer Holger Flossbach meinte: „Der Gegner hat verdient gewonnen.“  

 

... weiterlesen.


Sonntag kommt der DSC Wanne-Eickel

1. Mannschaft • 12. April

Bruchhage: Wir müssen alles raushauen

Gäste unter großem Druck und Siegzwang

SC-Reserve empfängt SV Endorf

Alex Bruchhage bringt es auf den Punkt: „Wir müssen alles raushauen, damit sich die Situation weiter entspannt und wir wieder in ruhige Fahrwasser gelangen“, sagt der SC-Cheftrainer vor dem wichtigen Heimspiel am Sonntag (15.15 Uhr) gegen den Deutschen Sport-Club Wanne-Eickel. „Wir wissen und haben es oft gezeigt, dass wir gegen die Großen der Liga bestehen können und in einem Spiel viel möglich ist.“

... weiterlesen.


4:1-Sieg in Brackel ist Befreiungsschlag

1. Mannschaft • 07. April

Bruchhage: Extrem wichtiger Erfolg

„Malocht bis zum Umfallen“

Die Erleichterung war groß, die Erschöpfung ebenso: Bei Temperaturen über 25 Grad gewann der SC am Samstag mit 4:1 (2:1) beim SV Brackel 06 und stieß, wie es im Vorfeld hieß, den „Bock nach vier Niederlagen und zwei Remis in diesem Jahr“ endlich um. Die Meinung war klar: Das war ein Befreiungsschlag! „Wir haben bei diesem Wetter bis zum Umfallen malocht“, sagte SC-Cheftrainer Alex Bruchhage nach dem Spiel im Dortmunder Osten. „Das war ein extrem wichtiger Sieg, ein Erfolg des Willens und des gesamten Teams. Wir haben wenig zugelassen und hätten auch höher gewinnen können.“

 

... weiterlesen.


SC steht vor richtungsweisendem Spiel

1. Mannschaft • 06. April

Bruchhage: In Brackel den Bock umstoßen

Burak Yavuz fehlt, Sylvio Meyer im Kader

Nach der unglücklichen und vermeidbaren 1:2-Niederlage gegen Erkenschwick tritt der SC am Samstag (16.30 Uhr) beim SV Brackel 06 im Dortmunder Osten an. Die Devise für dieses Spiel ist klar: Der SC darf dieses Spiel gegen die punktgleichen Dortmunder nicht verlieren. Es ist ein Schlüsselspiel gegen einen Mitkonkurrenten im Kampf gegen den Abstieg. Beide Teams trennt ein Punkt von einem Abstiegsplatz, der SC hat das Pfund eines deutlich besseren Torverhältnisses. Ein Sieg käme einem Befreiungsschlag gleich und wäre Balsam auf die geschundenen Seelen der Mannschaft.

 

... weiterlesen.


Sylvio Meyer kehrt bis 2019 zurück

1. Mannschaft • 02. April

Der erfahrene Abwehrspieler Sylvio Meyer kehrt nach seinem Intermezzo als Trainer des SV Hüsten als Spieler zum SC Neheim zurück. Meyer, der in der Hinrunde zu den Leistungsträgern des SC zählte, hatte ab 1. Januar die Chance genutzt, um mit 35 bei dem benachbarten Landesligisten seine Trainerlaufbahn zu beginnen.

Weil Meyers Erwartungen aber nicht zu der Situation in Hüsten passten, hatte er als Trainer die Reißleine gezogen. Als Spieler möchte er in Neheim nun wieder den Spaß am Fußball finden. "Es ist alles auf den Tisch gekommen. Wir haben uns ausgesprochen und mit Sylvio eine sportliche Zusammenarbeit für die noch laufende und die kommende Saison vereinbart", erklärte SC-Geschäftsführer Ulli Dohmann. Die Spielberechtigung Meyers verblieb beim SC Neheim, als er in Hüsten den Trainerposten übernahm.


Knappe Niederlage gegen Erkenschwick

1. Mannschaft • 02. April

Der SC Neheim bleibt im Kalendarjahr 2018 weiter ohne Sieg in der Westfalenliga. Im Nachholspiel vom 17. Spieltag gab es am Ostermontag eine knappe 1:2 (0:1)-Niederlage gegen den Oberligaabsteiger SpVgg. Erkenschwick. Bereits in der siebten Minute gingen die Gäste vom Stimberg in Führung als Ekrem Yavuzaslan eine Ecke unterlief und das Leder von Oliver Busch unglücklich in das eigene Gehäuse abprallte.

... weiterlesen.


Richtungsweisendes Spiel gegen Erkenschwick

1. Mannschaft • 31. März

SC hoff auf ersten Sieg im neuen Jahr

Appell an Fans: Emmausgang ins Binnerfeld

Der lockere und leichtfüßige 7:0-Pokalerfolg beim SV Herdringen und der damit verbundene Einzug ins Kreispokalfinale gegen Langenholthausen waren schnell abgehakt.  Der Sieg machte aber Mut für die Meisterschaft: „Wir haben über weite Strecken guten Fußball gezeigt“, urteilte SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. Das war Balsam auf die geschundenen Seelen der SC-Kicker, die am Montag (15 Uhr) vor einem richtungsweisenden Nachholspiel gegen die Spvgg. Erkenschwick, einen Hochkaräter der Liga, stehen.

... weiterlesen.