Erste Mannschaft * 13. 11. 2019 *

1. Mannschaft • 13. November

Der FC Iserlohn hat sich nach durchwachsenem Saisonstart inzwischen gefangen. Die Mannschaft hat seit Saisonbeginn ein anderes Gesicht: Ein neuer Trainer (Mario Plechaty), eine runderneuerte junge Mannschaft, die von erfahrenen Spielern wie Lukas Lenz und Ralf Schneider geführt wird. SC-Cheftrainer Alex Bruchhage hat großen Respekt vor dem Gegner: „Iserlohn hat viel Tempo in der Offensive. Wir müssen von Beginn an auf der Hut und total fokussiert sein.“

Nach dem 4:1-Sieg in Hassel, den der SC nach einem 0:1-Pausenstand in der zweiten Hälfte herausspielte, hat die Mannschaft weiter Selbstvertrauen gesammelt und ist, wie Bruchhage es sagt, „einen Schritt in der Entwicklung weiter“. Das Team hat in Hassel nach dem Pausentee die Spielweise auf dem schwierigen Rasen umgestellt, direkt, einfach und strukturiert gespielt und wurde dafür belohnt. Am Samstag geht es darum, diesen Schritt zu bestätigen. „Wir müssen von Anfang an den Kampf annehmen, dann werden wir uns auch Chancen erarbeiten“, meint Bruchhage.

Nicht zuletzt geht es auch darum, die bisher magere Heimbilanz von nur sieben Punkten in sechs Spielen zu verbessern. Dass da noch Luft nach oben, sprich für Punkte ist, versteht sich von selbst. Personell sind alle an Bord, nur Stanley Ndubuisi Joseph, der sich am letzten Sonntag beim Spiel der zweiten Mannschaft am Knie schwer verletzt hat, steht nicht im Kader. Nachholbedarf hat auch noch Felix Fleck.

In der letzten Saison gab es für den SC eine 0:2-Heimniederlage, das Spiel auf dem Kunstrasen in Iserlohn-Oestrich endete 2:2, wobei der SC einen Sieg regelrecht „verspielte“.

Zweite Mannschaft spielt bei der SG Balve/Garbeck

Nach der 5:6-Niederlage beim TuS Hachen spielt unsere zweite Mannschaft am Sonntag um 13 Uhr bei der SG Balve/Garbeck II. Für das Team geht es in diesem Duell der Tabellennachbarn vor allem um Stabilität in der Abwehr. Hier muss der Hebel angesetzt werden. Balve liegt auf Rang neun mit 17 Punkten, der SC ist auf Platz zehn zu finden (16 Punkte).

Die weiteren Spiele bis zur Winterpause

Die erste Mannschaft hat am Sonntag, dem 24. 11., spielfrei (Totensonntag). Am 1. Dezember geht es zur DJK TuS Hordel nach Bochum (14.30 Uhr). Eine Woche später (8. 12., 14.45 Uhr) spielt Neheim im Binnerfeld gegen Westfalia Wickede. Den Schlusspunkt in diesem Jahr und den Beginn der Rückrunde setzte die Heimpartie am Samstag, dem 14. Dezember (16 Uhr), gegen den Lüner SV.

Die Reserve hat noch folgende Spiele: Am Samstag, dem 23. 11., geht es um 14 Uhr daheim gegen die SG Beckum-Hövel. Am 1. Dezember (12.30 Uhr) folgt ein weiteres Heimspiel und zwar gegen TuS Voßwinkel II. Das letzte Spiel in diesem Jahr führt die Elf am 8. 12. um 14 Uhr zur SG Beckum-Hövel.

 

 

Zurück